Kissen für Wasserbett unsere Empfehlung

Welches Kissen braucht der Mensch

Ihr Kissen für Wasserbett sollte auf keinen Fall zu dick sein, weil beim Wasserbett die Schulter tiefer in die Matratze einsinkt und dadurch der Höhenunterschied zum Kopf sehr gering ist.

Ohne Wasserbett Kopfkissen fühlt man sich auch nicht wohl.

Dormito empfiehlt für Wasserbetten das superweiche Supreme Kissen, da man die Füllmenge durch entnehmen oder wieder zufügen genau auf seine Bedürfnisse einstellen kann.

Ferner ist es waschbar und kann in den Trockner gegeben werden was besonders Allergiker erfreut.

Nackenkissen sind für Wasserbetten nicht geeignet, da Sie meist dick sind um den Höhenunterschied zwischen Schulter und Kopf bei herkömmlichen Matratzen auszugleichen.

Auch vom den schweren Kissen mit Wasserfüllung halten wir nichts.

Im Video erklären wir alles !

Im Video erklären wir alles !

Unser bestes Kissen für Wasserbett

Die Bezeichnung „Das Kopfkissen für jedermann“ klingt in erster Linie vielleicht etwas überzogen. Dennoch trifft es in vielen Bereichen, den Nagel auf den Kopf.

Das Supreme-Kissen ist wählbar in unterschiedlichen Größen (sogar als Nackenrolle), hygienisch hoch anspruchsvoll und kann vom Schläfer, für den Schläfer angepasst werden.

Das Geheimnis liegt hier in der veränderbaren Hohlfaserkugel-Füllung.

Hohlfaserkugeln sind atmungsaktiv, da die Luft im Hohlraum der Kugeln zirkulieren kann.

Außerdem ist das Material elastisch, weist eine hohe Haltbarkeit auf und behält selbst nach etlichen Waschgängen, ihre Beschaffenheit.

Zudem bieten Sie wenig bis gar keine Nistmöglichkeiten für Milben.

Kopfkissen – Variante vom Kunden abhängig

Wie bereits erwähnt, ist das Supreme-Kissen in unterschiedlichen Größen erhältlich. Sofern Sie bevorzugt auf der Seite schlafen, empfehlt sich eine Größe von 40×80 cm.

Die Höhe lässt sich dann durch die Füllung, ohne weiteres anpassen. Sofern Sie jedoch Rückenschläfer sind, kann die Größe des Kissens variieren.

Entscheidend ist hierbei die Festigkeit. Sofern das Kopfkissen zu weich ist, sinkt man eventuell zu tief ein. Das kann dann einen störenden Nebeneffekt auf Hals und Ohren haben.

Wenn das Kissen zu fest ist, kann es wiederum passieren, dass sich das negativ auf Lende und Hüfte auswirkt.

Letztlich hängt die Härte des Kissens vom subjektiven Empfinden des Schläfers ab.

Ist ein Nackenkissen etwas fürs Wasserbett ?

Zu einem guten Bett gehört auch ein passendes Kissen. Sehr häufig wird hierbei ein Nackenkissen gewählt. Es kann Ihnen dabei helfen, Nackenschmerzen und Nackenprobleme in den Griff zu bekommen. Dabei sollte das Kissen zum subjektiven Empfinden und zur jeweiligen Schlafposition des Schläfers passen

Nackenkissen besser nicht zu dick wählen

Nackenstützkissen sind ideal dafür geeignet, den Kopf zu stützen und dabei die Beanspruchung der Wirbelsäule in Verbindung mit der Nackenmuskulatur zu mindern. Dabei spielt die Schlafposition eine wichtige Rolle für welches Kissen man sich entscheidet.

Sofern Sie mehr auf dem Rücken schlafen, sollte das Kissen nicht zu hoch sein. Das könnte sonst dazu führen, dass die Wirbelsäule überdehnt wird. Bei Seitenschläfer ist es genau anders herum. Hier sollte das Kissen nicht zu flach sein. Als sehr praktisch haben sich daher Kissen bewährt, die sich durch eine veränderbare Füllung individuell anpassen lassen.

Nackenkissen fürs Wasserbett in drei Varianten

Für den Seitenschläfer empfehlen wir zum einen, die Exemplare „Finn“, „Klaas“ und „Theo“. Alle drei Ausführungen haben ihre Vorzüge.

Das Nackenkissen „Klaas“ z. B. hat eine 10cm hohe Lamellenkontur aus hochwertigem Kaltschaum, um für eine optimale Liegeposition zu sorgen.

Das Kissen „Finn“ hingegen fällt mit seiner besonderen Füllung auf. So ergeben der innere Kern aus Visco Schaum und der äußere aus Hohlfaserkugeln, eine sehr anpassungsfähige Mischung, welche zudem noch weich und druckentlastend wirkt. Daher kann es auch von Rückenschläfern verwendet werden.

Wer sich was ganz besonderes gönnen möchte, entscheidet sich für die Variante „Theo“. Zu dem Kern aus Visco Schaum gesellt sich eine Außenfüllung aus 50% Daunen und 50% Federn um für ein optimales Schlafgefühl zu sorgen.

Nackenkissen Klaas fürs Wasserbett

Komfortschaum mit Lammellenkontur 10cm mit extra Einlegeplatte 2cm zur individuellen Höhenverstellung, anatomische Anpassung und körpergerechte Lagerung der Halswirbelsäule, sehr langlebiger Kaltschaum Raumgewicht 35 RG. Die Kissenhülle aus Mikrofaser hat eine sanfte Wellensteppung mit Reißverschluss und ist waschbar bei 60 Grad

Nackenkissen Finn fürs Wasserbett

Das Nackenstützkissen Finn hat einen außergewöhnlichen und wunderbar anschmiegsamen Viscoelastischen Schaum mit einem RG von 50. Die in die Außenhülle gefüllten Faserkügelchen machen das Kissen noch weicher. Durch den ergonomischen geformten Viscoelastischen Schaum wird gleichzeitig die Kopf- und Nackenpartie in der Rücken oder Seitenlage unterstützt. Dieses Komfortkissen ist selbstverständlich für Hausstauballergiker geeignit. Die Kissenhülle ist ungesteppt, 100% Makobaumwolle in einer feinen Einschütte. Gefüllt mit Polyester Hohlfaserkügelchen und waschbar bei 60 Grad.

Nackenkissen Theo fürs Wasserbett

Das 3-Kammer Nackenstützkissen ist ideal für anspruchsvolle Schläfer. Es ist wunderbar anschmiegsam aufgrund der weichen Daunenummantelung. Der Viscoelastische Spezialschaum mit Memoryeffekt, mit einem RG von 50 passt sich anatomisch an Ihren Kopf- und Nackenbereich an. Die Daunenfüllung der Hülle ist kuschelig weich und optimal für Liebhaber von Naturprodukten. Die Kissenhülle ist ungesteppt, 100% Makobaumwolle mit einer feinen Einschütte mit Biese. Die Füllung hat 50% weiße neue Daunen und 50% weiche Federn und ist waschbar bei 60 Grad. Durch die feine Einschütte und der Nomite Ausrüstung auch für Allergiker geeignet.

Categories: Wasserbett Bettwaren, Wasserbett günstig kaufenPublished On: 26. Februar 2016
Ludger Hambrock